Logo  
    Oberflächenbehandlung
Polyurea Systeme
Kontaminierte Oberflächen
               
                     
Leistungsspektrum unsere Produkte     zu Facebook
- Baustellenkorrosionsschutz
- Korrossionsschutz ab Werk
- Korrosionsschutz und Umwelt
- Betoninstandsetzung und
  -beschichtung

- Reaktionsharzgebundene
  Dünnbeläge (RHD)

- RPR-Induktive Erwärmung
- HDW-Höchstdruck-
  Wasserstrahlen

- Elektrostatische
  Kunststoffbeschichtung (EKB)

Betoninstandsetzung und -beschichtung

Neuer Beton hat einen pH-Wert von 12,5. Die hohe Alkalität bewirkt einen optimalen
Korrosionsschutz aller Stahleinlagen.

Im Laufe der Zeit wird der pH-Wert jedoch durch äußere Einflüsse, wie etwa Kohlendioxid (CO2)
oder Schwefeldioxid (SO2) reduziert. Dadurch verliert die Stahlbewehrung ihren Schutz, sie
beginnt in Anwesenheit von Feuchtigkeit und Sauerstoff zu korrodieren.

Und: Je weniger die Armierung von Beton umhüllt ist, desto schneller der Zersetzungsprozess.
Durch eine Volumenvergrößerung der Korrosionsprodukte wird der umgebende Beton einfach abgesprengt.

Wirksamen Schutz bieten Beschichtungssysteme, die das Eindringen von CO2 und SO2 ebenso verzögern wie das von Sauerstoff und Feuchtigkeit. Diese werden im Allgemeinen nach entsprechender Instandsetzung geschädigter Bereiche aufgetragen.

zur Bildergalerie "Betoninstandsetzung und -beschichtung"  >>